Discotel Prepaid Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und die Details

0
44
See also:

Discotel Prepaid Allnet Flat – Erfahrungen, Netz und die Details – Bei Discotel gibt es zur Prepaidkarte des Unternehmens gleich zwei verschiedene Allnet Flat zu buchen, die sich vor allem beim Datenvolumen unterscheiden. Diese Handy Flatrates sind derzeit die günstigsten Allnetflat im Prepaid Bereich, die man in Deutschland buchen kann. In der Regel kosten solche Angebote bei der Konkurrenz etwa 20 Euro pro 30 Tage. Discotel dagegen bietet vergleichbare Leistungen für knapp 8 Euro monatlich an.

Zur Auswahl stehen dabei:

Discotel Flat S

  • kostenfrei Gespräche und SMS in alle Deutschen Netze
  • 1500MB Internet Flatrate mit LTE Speed bs zu 21,6 Mbit/s
  • keine längerfristige Vertragslaufzeit
  • 7.95 Euro für 30 Tage

Discotel Flat M

  • kostenfrei Gespräche und SMS in alle Deutschen Netze
  • 3.000MB Internet Flatrate mit LTE Speed bs zu 50 Mbit/s
  • keine längerfristige Vertragslaufzeit
  • 12.95 Euro für 30 Tage

Die kompletten Details findet man direkt bei Discotel

Damit die Flatrates gebucht werden können, muss vorher genug Guthaben auf der Discotel Prepaid Karte sein (Prepaid Prinzip). Nach Ablauf de 30 Tage verlängert sich die Flat um weitere 30 Tage, wenn sie nicht gekündigt wurde und genug Guthaben auf der Simkarte vorhanden ist. Wer die Flat längerfristig nutzen will, muss daher nichts tun, sondern lediglich dafür sorgen, dass immer genug Guthaben auf der Handykarte von Discotel vorhanden ist.

Das Unternehmen schreibt zur Laufzeit:

  • Laufzeit: Basistarif 1 Tag, täglich kündbar
  • Kündigungsfrist: in Textform täglich kündbar.
    Verlängerung um 1 Tag bei Nichtkündigung.

Die Prepaid Allnet Flat des Unternehmens läuft auch unabhängig von der Simkarte selbst. Man kann also die normale Prepaidkarte weiter laufen lassen und die Allnet Flat nur dann buchen, wenn man sie wirklich benötigt. Das ist ein Vorteil, den man so bei den normalen Allnetflatrates (auf Postpaid Basis mit monatlicher Rechnung) nicht hat.

Preislich gesehen muss Discotel trotz Prepaid Abrechnung den Vergleich mit anderen Anbietern nicht scheuen. Die Postopaid Angebote von WinSIM, PremiumSIM oder auch Smartmobil sind beispielweise kaum billiger, obwohl man dort kein Prepaid bekommt, sondern monatlich per Rechnung bezahlt wird. Hier sieht man besonders seit 2018 eine deutliche Weiterentwicklung – davon waren Prepaid Flat immer noch recht teuer gewesen, seit etwa 2018 sind auch die Preise im Allnet Flat Bereich bei Prepaid Simkarten deutlich gesunken und es gibt inzwischen auch wesentlich mehr Angebote. Beim Speed gibt es dagegen einige Nachteile wie man in der Grafik oben sieht. Schneller Prepaid Allnet FLatrates findet man beispielsweise bei den originalen O2 Allnet Flat, bei den Vodafone Callya Flatrates und auch bei den Prepaid Flat der Telekom.

Das Netz und LTE bei der Discotel Allnet Handy Flat

Discotel betreibt kein eigenes Netz sondern nutzt (über den Mutterkonzern Drillisch) die Netzkapazitäten von O2 mit. Dies wird auf der Webseite des Unternehmens auch relativ deutlich kommuniziert. Sowohl in den FAQ als auch auf der Webseite von Discotel selbst findet man die Hinweise dazu. Beispielsweise heißt es zum Netz:

„2 Netze sind besser als eines“: Bei discoTEL profitieren Sie automatisch vom „National Roaming“ von o2.
Dadurch erleben discoTEL Kunden eine noch bessere Netzabdeckung im städtischen als auch ländlichen Raum.
Die SIM-Karte wechselt dabei automatisch in das Netz, welches aktuell am besten verfügbar ist. Sie genießen somit beim
Telefonieren, Simsen und Surfen ein deutlich verbessertes mobiles Erlebnis.

Dabei kann auch das Eplus Netz mit genutzt werden. Hintergrund ist an dieser Stelle die Fusion von Eplus und O2 und der Zusammenschluss von beiden Netzen. Früher oder später wird es wohl ohenhin nur noch ein Netz geben, das dann sowohl die Funkmasten von O2 als auch von Eplus enthält.

Erfreulicherweise kann die Discotel Prepaidkarte auch LTE mit nutzen. Sie bucht sich daher auch in das 4G LTE Netz von O2 ein. Allerdings sind die Geschwindigkeiten nicht komplett frei gegeben. Bei maximal 50Mbit/s ist derzeit Schluss. Damit ist die Prepaidkarte von Discotel (und auch die Allnet Handyflat) genau so schnell wie die meisten anderen Prepaidtarife im O2 Netz. Lediglich die originalen Handytarife von O2 sind schneller – diese erreichen einen maximalen Speed von bis zu 225MBit/s. Die kompletten Details findet man direkt bei Discotel

Für wen lohnt sich die Discotel Allnet Flatrate?

Discotel bietet zwar im Prepaid Bereich derzeit die günstigste Flat, allerdings gibt es mit Postpaid Abrechnung andere Anbieter, die deutlich billiger sind. Auf Rechnung bekommt man beisspielsweise bei WinSIM oder Simply die Allnetflat bereits für unter 7 Euro monatlich. Das ist doch ein deutlicher Preisunterschied zu Discotel – auch wenn der Unterschied nicht mehr so groß ist wie vor einigen Jahren.

Weitere Prepaid Allnet Flat findet man beispielsweise hier: Netzclub Prepaid Allnet Tarife | LIDL Prepaid Allnet Sim

Daher lohnt sich Discotel an sich nur dann, wenn man die Flat nicht dauerhaft nutzt oder sie nur ab und an benötigt. Die Möglichkeit, die Flat immer dann zu buchen, wenn man sie braucht und auch einige Monate pausieren zu können, ist eine der großen Stärken von Discotel. Wer dagegen dauerhaft über mehrere Monate die Flatrate nutzen will, ist bei anderen Anbietern in der Regel besser beraten. Die kompletten Details findet man direkt bei Discotel

Video: die neuen extrem günstigen Prepaid Allnet Flat von ALDI

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here